PERMALIGHT® PROJEKTSERVICE |LAGERHALLEN

Um dem Brandschutzkonzept und damit der Baugenehmigung gerecht zu werden müssen Flucht- und Rettungswegschilder, Verkehrswegemarkierungen und langnachleuchtende Bodenmarkierungen zu den Notausgängen installiert werden.

  • Logistik / Umschlaghalle für Tiernahrung
  • Neubau
  • 1 Ebene, ca. 6.000 m² BGF, Betonboden glatt abgerieben
  • Beleuchtung: Leuchtstoffröhren zwischen 200 und 800 Lux / teilweise Tageslichteinfall
  • Installation von Flucht- und Rettungswegschildern, Verkehrswegemarkierungen und langnachleuchtenden Bodenmarkierungen zu den Notausgängen

  • Produktvorstellung beim Kunden
  • Erstellen eines Konzeptes zur Ausstattung der Halle mit Sicherheitskennzeichnung
  • Durch den zuständigen Brandschutzprüfer der Kommune sind durchgehende langnachleuchtende Linien beidseits der Fußwege gefordert
  • Konzepterstellung mit weißen Fußwegmarkierungen beidseitig und darauf punktuell gem. Norm und ASR langnachleuchtende Fluchtwegmarkierungen, dazu kommen Rettungswegschilder gem. Erkennungsweiten
  • Das Konzept wird durch beim Brandschutzprüfer vorgestellt und von Behördenseite freigegeben. Der Kunde spart dadurch erhebliche Kosten für Material und Montage
  • Der Kunde erhält ein Angebot auf Basis dieses Konzeptes und beauftragt entsprechend
  • Angebot Kennzeichnungen
    • Fußwegmarkierungen zur Abtrennung von Gabelstaplerverkehr
    • Bodenmarkierungen langnachleuchtend
    • Hochmontierte Rettungswegschilder
  • Installation
  • Dokumentation

Februar 2009:

  • Kontakt zu Brandschutzsachverständigem (Ersteller des Brandschutzkonzeptes)
  • Daraufhin Besichtigung der Halle mit Aufmaß

März / April 2009:

  • Vorlage der Planung beim Brandschutzprüfer der zuständigen Genehmigungsbehörde
  • Erläuterung die Regelkonformität der Kennzeichnungen
  • Prüfung und Freigabe der Planung
  • Angebot an den Kunden

Juli 2009:

  • Beauftragung
  • Abstimmung der Montagetermine
    Aufgrund der Trocknungszeiten müssen in der stark frequentierten Lagerhalle enge Zeitfenster gefunden werden, ohne Störung der Betriebsabläufe montiert werden kann

August 2009:

  • Installation der Flucht- und Rettungswegschilder, Verkehrswegemarkierungen, langnachleuchtende Bodenkenn-zeichnungen

August / September 2009:

  • Dokumentation as-built-as (CAD) an den Kunden geliefert, die Abrechnung erfolgte nach Aufmass